Schulungen

Mit Sicherheit perfekt geschult

arbeitsbühnenSchulungen

National und international auf der sicheren Seite

Schulungen bei roggermaier entsprechen der DGUV-Norm und sind IPAF-zertifiziert

Hubarbeitsbühnen sind Maschinen mit einem zum Teil ausladenden Bewegungsradius. Der Arbeitgeber ist deshalb gesetzlich verpflichtet, Bediener von Arbeitsbühnen entsprechend zu schulen. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallversicherung (DGUV) hat dazu eine Grundsatzverordnung (308/008) erlassen, in der die Inhalte einer anerkannten Schulung festgelegt sind.

Icon_Wir schulen Corona-konform

IPAF-zertifiziert

Das roggermaier Schulungszentrum in Aschheim bei München ist IPAF-zertifiziert. Das bedeutet, dass wir neben Kursen, die der deutschen Norm entsprechen, auch weltweit anerkannte Schulungen anbieten. Absolventen erhalten mit der PAL (Powered Access Licence) Card eine international anerkannte Lizenz für die Bedienung von Arbeitsbühnen.

Die fachmännische Schulung der Mitarbeiter zahlt sich für den Arbeitgeber zweifach aus: Der fachkundige Umgang mit Hubbühnen minimiert nicht nur das Unfallrisiko, sondern gewährleistet auch den effizienten Einsatz der Arbeitsbühnen.

Icons für IPAF

Die Schulungen für Hubarbeitsbühnen sind in vier Kategorien unterteilt:

1a

Statisch Vertikal für Arbeitsbühnen mit Abstützung (z.B. Personenbühnen, die nicht von oben bedient werden können)

3a

Mobil Vertikal für Arbeitsbühnen, die von oben verfahrbar sind (z.B. Scheren- und Teleskopmastbühnen)

1b

Statisch Boom für mobile Arbeitsbühnen mit Abstützung (z.B. Lkw-, Raupen- und Anhängerbühnen)

3b

Mobil Boom für selbstfahrende Arbeitsbühnen, die von oben zu bedienen sind (z.B. Teleskop- und Gelenkteleskopbühnen)

in der Theorie:

  • Arbeitsschutzvorschriften, Informationen zur Unfallverhütung und -kontrolle
  • die zweckmäßige Nutzung von Bedienungsanleitungen
  • Gerätetechnik und die Auswahl der richtigen Arbeitsbühne
  • der richtige Einsatz von PSAgA (Schutzausrüstung) Fahr- und Bedientechniken (rangieren, positionieren) und die Absicherung der Baustelle
  • Gefahrenkunde (was passiert, wenn ich die Maschine falsch bediene?)
  • Praxistipps vom Profi

in der Praxis:

  • Anleitung zur Prüfung der Arbeitsbühne vor dem Einsatz und zur täglichen Wartung
  • Einweisung in Bedienelemente und Sicherheitseinrichtungen
  • Notfallszenarien: Möglichkeiten und Beschränkungen der Notbedienung
  • Fahr- und Bedientraining: Fahren und Rangieren, korrektes Positionieren, Aufgabenstellungen in Innen- und Außenbereichen

Die Sicherheitsschulungen finden in einem der drei roggermaier-Schulungszentren in Aschheim bei München, Landshut oder Augsburg statt. Auf Wunsch bieten wir auch Schulungen in Ihrem eigenen Betrieb und mit Ihren Arbeitsbühnen an. Teilnehmen kann jeder über 18 Jahren. Eine gute gesundheitliche Verfassung und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind Grundvoraussetzungen. Die Schulungen dauern zwischen ein und eineinhalb Tagen, abhängig von den Vorkenntnissen der Teilnehmer und der Anzahl der Arbeitsbühnen-Kategorien, die geschult werden sollen.

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Schulungstermine

Beratung

Haben Sie eine Frage?

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 089/905006-60. Oder Sie schicken uns eine Anfrage per Mail mit Angabe Ihrer Kontaktdaten an IPAF@roggermaier.de.

Gesprächssituation Beratung